Hausaufgaben auf dänisch!

Ich sitze gerade mit Helene in unserem Wohnzimmer und wir arbeiten beide hyggelig mit einer Tasse Tee für jeden für die Schule bzw. Arbeit. Draußen ist es ungemütlich kalt und grau, was die Stimmung drinnen mit dem Radio noch entspannter macht. Nun bin ich schon über zwei Monate hier und natürlich kommt es mir nicht so lange vor. Aber das geht so ziemlich all meinen Austauschschüler Freunden so. Ich bin heute mit einem sehr guten Austauschschüler Freund, der auch auf meine Schule geht, im Bus nach Hause gefahren und es ist immer so schon über alle Erlebnisse zu reden, mit jemandem, der genau das Gleiche erlebt.

Ich habe heute meinen ersten großen Aufsatz auf dänisch vollbracht! Dafür habe ich jedes dritte Wort nachgeschlagen, Freunde und Familie gefragt. Ich habe für etwa eine Seite drei Tage gebraucht. Doch ich konnte alle meine Interpretationen in Worte fassen. Jetzt kann ich mit Rebecca durchlesen und ihn mit ihr verbessern. Wir haben am Wochenende schon den Anfang mal gemeinsam durchgelesen und es war schon sehr witzig, dass ich ihr ab und zu lange erklären muss, was ich eigentlich meine, bis sie verstanden hat, was ich genau mit meinen zusammengewürfelten Sätzen meine.

Doch nun ist er fertig, der Aufsatz. Und ich bin ein klitzekleines bisschen stolz, sodass dieser Artikel hier zustande gekommen ist 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s